Herzlich willkommen bei der Evangelischen Kirchengemeinde Affaltrach!

"A Glimpse of the Philippine Situation" von der philippinischen Künstlerin Rowena Apol Laxamana Sta Rosa

Titelbild zum Weltgebetstag 2017 Philippinen mit Bildtitel "A Glimpse of the Philippine Situation" von der philippinischen Künstlerin Rowena Apol Laxamana Sta Rosa, © Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e.V.

 

Die Kirchengemeinde umfasst den Ortsteil Affaltrach der bürgerlichen Gemeinde Obersulm. 

Die Nähe von Wasser, Wald, Wein und Wohnen macht diesen Flecken Erde zu einem besonderes lebenswerten Ort.

Die Menschen hier sind freundlich und freuen sich auf andere, die den gemeinsamen Glauben an den HERRN, unseren Gott, teilen wollen.

In unseren Gottesdiensten loben wir Gott, der uns Vater und Mutter sein möchte, Jesus Christus den Sohn, unseren Bruder und Herrn, und den Heiligen Geist, Kraft die uns lebendig macht und begleitet.

In unseren verschiedenen Veranstaltungen und Angeboten erleben wir Gemeinschaft mit Gott und untereinander.  Mit den anderen Gemeinden im Distrikt und in Obersulm pflegen wir eine gute Gemeinschaft, unterstützen uns und bieten auch Angebote gemeinsam an.

Bitte nutzen Sie die Zeit sich auf unseren Internetseiten umzusehen. Gerne hören wir von Ihnen. Eine Begegnung wäre auch schön.

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Prediger, Brückenbauer, Freund

    Als einen „Prediger, der aus der Fülle der biblischen Botschaft lebte und schöpfte“, würdigte der württembergische Landesbischof Frank Otfried July seinen verstorbenen Vorgänger Altlandesbischof Theo Sorg in seiner Predigt beim Trauergottesdienst am Freitag, 24. März, in der Stuttgarter Stiftskirche.

    mehr

  • Nicht sofort drankommen

    Zeit ist kostbar, Zeit ist Geld. Mit der Fastenaktion „Augenblick mal! Sieben Wochen ohne Sofort“ ruft die evangelische Kirche zur Entschleunigung auf und regt zum Nachdenken an. Der Tänzer, Choreograph, Musiker Eric Gauthier macht sich Gedanken über das Thema der vierten Fastenwoche „Nicht sofort drankommen“.

    mehr

  • Zwischen Afghanistan, Angst und Anfeindung

    Der 21. März ist der Internationale Tag gegen Rassismus. Aber wie steht es in Stuttgart um die Fremdenfreundlichkeit? Asylpfarrer Joachim Schlecht, Leiter des Arbeitskreis Asyl wünscht sich mehr Toleranz gegenüber Flüchtlingen.

    mehr