Ein gutes gesundes gesegnetes friedliches Jahr 2018

Wir wünschen Ihnen und Euch ein gesegnetes Jahr 2018.

Die Jahreslosung 2018 lautet:

Gott spricht:
Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.
Offenbarung 21,6 

 

Mehr zur Jahreslosung

Wir freuen uns Sie und euch bei den Gottesdiensten und Veranstaltungen zu sehen. 
Wenn wir Sie - leider - noch nicht kennen, geben Sie sich doch zu erkennen.

Ihre Evangelische Kirchengemeinde Affaltrach

 

 

 

Predigtreihe Sehnsucht nach Gott

Pfarrer Johannes Veller (c) Evangelische Kirchengemeinde Eschenau

Pfarrer Johannes Veller (c) Evangelische Kirchengemeinde Eschenau

Die Sehnsucht der Kinder: Geborgenheit

Jesus sprach: Wahrlich, ich sage euch: Wer das Reich Gottes nicht empfängt wie ein Kind, der wird nicht hineinkommen. Und er herzte sie und legte die Hände auf sie und segnete sie.               Markus 10,15+16

Kinder glauben an Gott. Ganz selbstverständlich. Weil sie sich als schutzbedürftig erleben. Und weil sie so gerne Vertrauen schenken.

Sie finden es tröstlich zu wissen: Ich bin aufgehoben in einem großen Ganzen. Mich gab es schon, bevor ich geboren wurde. Und wenn ich sterbe, bin ich wieder bei Gott.

Ist es dumm, wenn man sich als Erwachsener ein bisschen von diesem Kinderglauben bewahrt?

 Predigt von Johannes Veller

  • 14. Jan. 2018 10 Uhr in Weiler
  • 28. Jan. 2018 10 Uhr in Eschenau
  • 04. Feb. 2018 10 Uhr in Affaltra

© (c) Foto Linke, Künzelsau, 2013

Die Sehnsucht der Jungen Menschen: Suche und Rückkehr

So freue dich, Jüngling, in deiner Jugend und lass dein Herz guter Dinge sein in deinen jungen Tagen.
Tu, was Dir gefällt, …         Prediger 11,9

Die Jugend steht zwischen Suche und Sünde. Jugendliche wollen sich ausprobieren und brauchen ein sicheres Umfeld, dass sie auffängt, wenn es „schief“ geht. Die Erfahrungen der Jugend sind durch nichts zu ersetzen. Sich selbst spüren, sich verwirklichen, ihr: die eigenen Grenzen ausprobieren und dann in ein sicheres Umfeld einzutauchen.

Unsere Geschichten aus der Jugend – früher war es schlimmer – müssen wir der jetzigen Jugend nicht erzählen, aber es kann helfen das eigene Leben in der Perspektive zu behalten. Unter Freunden von damals wollen wir mit unseren „Erfolgen“ von damals immer noch punkten, oder Sie/ihr etwa nicht?

Predigt von Dirk Grützmacher 

  • 14. Jan. 2018 10 Uhr in Affaltrach
  • 21. Jan. 2018 10 Uhr in Eschenau
  • 04. Feb. 2018 10 Uhr in Weiler


Pfarrerin Gudrun Veller (c) Evangelische Kirchengemeinde Eschenau

Pfarrerin Gudrun Veller (c) Evangelische Kirchengemeinde Eschenau

Die Sehnsucht der Erwachsenen: Orientierung und Segen

„Du stellst meine Füße auf weiten Raum. Meine Zeit steht in deinen Händen.“ Psalm 31,9+16

 

Als Erwachsene beginnen wir zu ahnen:
unser Leben bleibt ein Leben lang Stückwerk.
Und die Zeit läuft immer schneller.
Wohin geht unser Weg?

Aber da ist ein Sehnen tief in uns,
nach mehr Glück und Liebe,
nach gelingenden Beziehungen,
nach tieferem Sinn und Wahrheit
nach Heilung und Ganz sein
nach heiligen Momenten,
nach angesehen werden
nach angerührt werden

Eine Sehnsucht, dass Gott uns begleitet - heute und morgen und in alle Ewigkeit!

Predigt von Gudrun Veller

  • 14. Jan. 2018 10 Uhr in Eschenau
  • 28. Jan. 2018 10 Uhr in Weiler
  • 11. Feb. 2018 10 Uhr in Affaltrach
Pfarrerin Birgit Braun (c) Evangelische Kirchengemeinde Weiler-Eichelberg / privat

Pfarrerin Birgit Braun (c) Evangelische Kirchengemeinde Weiler-Eichelberg / privat

Sehnsucht im Alter: Segen weitergeben, Versöhnung und Ewigkeit

 „Und er starb alt und lebenssatt.“ 1. Mose,25,8; 35,29; Hiob 42,17

 „Und er starb alt und lebenssatt.“ So wird in der Bibel von Abraham, Isaak und Hiob erzählt. 

Welche Sehnsucht verbirgt sich hinter diesem kurzen Satz? Was erzählt die Bibel über die Sehnsucht von Menschen im fortgeschrittenen Alter? Und wonach sehnen sich ältere Menschen heute?

Predigt von Birgit Braun

  • 28. Jan. 2018   10 Uhr in Affaltrach
  • 4. Feb. 2018    10 Uhr in Eschenau
  • 11. Feb. 2018 10 Uhr in Weiler


Herzlich willkommen bei der Evangelischen Kirchengemeinde Affaltrach!

Der Tannenbaum in der Johanneskirche in Affaltrach im Aufbau

© (c) Dirk Grützmacher / Evangelische Kirchengemeinde Affaltrach 2017

Der Tannenbaum in der Johanneskirche in Affaltrach im Aufbau. Es entsteht ein wunderbarer Weihnachtsbaum

 

Die Kirchengemeinde umfasst den Ortsteil Affaltrach der bürgerlichen Gemeinde Obersulm. 

Die Nähe von Wasser, Wald, Wein und Wohnen macht diesen Flecken Erde zu einem besonderes lebenswerten Ort.

Die Menschen hier sind freundlich und freuen sich auf andere, die den gemeinsamen Glauben an den HERRN, unseren Gott, teilen wollen.

In unseren Gottesdiensten loben wir Gott, der uns Vater und Mutter sein möchte, Jesus Christus den Sohn, unseren Bruder und Herrn, und den Heiligen Geist, Kraft die uns lebendig macht und begleitet.

In unseren verschiedenen Veranstaltungen und Angeboten erleben wir Gemeinschaft mit Gott und untereinander.  Mit den anderen Gemeinden im Distrikt und in Obersulm pflegen wir eine gute Gemeinschaft, unterstützen uns und bieten auch Angebote gemeinsam an.

Bitte nutzen Sie die Zeit sich auf unseren Internetseiten umzusehen. Gerne hören wir von Ihnen. Eine Begegnung wäre auch schön.

Kirche. Glaube. Werte.
Kirchenfernsehen.de - das TV-Programm der Evangelischen Landeskirche in Württemberg

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Forum Digitalisierung

    Über eine digitale Roadmap für die Landeskirche diskutieren heute mehr als hundert Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Forum Digitalisierung im Stuttgarter Hospitalhof. Hier einige Eindrücke von der Veranstaltung.

    mehr

  • Klöster und Kirchen als Erlebnis inszenieren

    Die Klöster und Kirchen als „Schätze im Tourismus“ standen im Mittelpunkt des Empfangs der vier großen Kirchen im Land. Auf der Stuttgarter Touristikmesse CMT nahmen Experten am Donnerstag, 18. Januar, in Vorträgen und Gesprächen den „Urlaub für die Seele“ in den Blick.

    mehr

  • Schüler ausgezeichnet

    Zum 15. Mal haben am heutigen Donnerstag, 18. Januar, die evangelischen und katholischen Kirchen in Baden-Württemberg die Preisträgerinnen und Preisträger des Schülerwettbewerbs „Christentum und Kultur“ ausgezeichnet.

    mehr