Austellung "Augenblicke" der Kreisdiakonie Heilbronn im Johanniterhaus

Plakat der Ausstellung "Augenblicke"

Plakat der Ausstellung "Augenblicke" der Kreisdiakonie Heilbronn zum Thema Schwangerschaft. (C) Kreisdiakonie Heilbronn

Die Ausstellung mit 12 bewegenden Bildern ist im Johanniterhaus zu den Öffnungszeiten zu sehen. Nach Absprache mit dem Pfarramt auch zu anderen Zeiten.

 

 

 

Brief an alle Gemeindeglieder

Wir haben einen Brief an alle Gemeindeglieder geschrieben. Den Text finden Sie in der PDF-Datei.

Gottesdienste mit Gemeinde in der Johanneskirche beginnen wieder

Von Sonntag 17. Mai 2020 an beginnen die Gottesdienste in der Johanneskirche Affaltrach wieder mit einer größeren Anzahl von Gemeindegliedern. 

Wir freuen uns, dass es möglich geworden ist. Bitte lesen Sie dazu unsere Einladung.

Passionsweg, Osterweg, und jetzt Pfingstweg

Wolfgang Günter hat nach den beiden ersten Wegen in der Passions- und Osterzeit, nun auch einen Weg zu Himmelfahrt und Pfingsten geschaffen.

Herzlichen Dank dafür!

Ab dem Himmelfahrtstag kann dieser Weg nun begangen werden. Lassen Sie sich inspirieren und ermutigen.

Osterweg und Ostersteine

Ostersteine der Konfirmand*innen

Ostersteine der Konfirmand*innen (c) Foto: Dirk Grützmacher, Steine: die einzelnen Konfirmand*innen.

Vor Ostern, in der Passionszeit gab es zum ersten Mal einen Passionsweg mit sieben Stationen rund um unsere Johanneskirche. Nun hat Wolfgang Günther einen Osterweg geschaffen. Es ist die Fortsetzung des Passionsweg. Die befreiende Botschaft von Ostern kommt an diesen – wiederum sieben – Stationen zum Ausdruck. Ich lade sie ganz herzlich ein sich auch jetzt wieder auf den Weg zu machen.

Bei dieser Gelegenheit können sie auch die Ostersteine unserer Konfirmand*innen sowie unsere Osterkerze in der Kirche bewundern.

 

 

Passionsweg in und an der Johanneskirche

Passionsweg 2020 - Station 7

Passionsweg 2020 - Station 7

Passionsweg 2020 - Station 4

Passionsweg 2020 - Station 4

Passionsweg 2020 - Station 3

Passionsweg 2020 - Station 3

Passionsweg 2020 - Station 2

Passionsweg 2020 - Station 2

Passionsweg 2020 - Station 1

Passionsweg 2020 - Station 1

Passionsweg 2020 - Station 5

Passionsweg 2020 - Station 5

Wir laden sie ein den Passionsweg in unserem Kirchgarten und in der Kirche zu gehen. Der Weg besteht aus 7 Stationen. Und soll dazu dienen, dass wir die Bedeutung der Passion Christi wahrnehmen können, auch in Bezug auf unser eigenes Leben.

An jeder Station finden sie 3 Texte:

·       Einen Bibeltext welcher die Station begründet,

·       einen Text zur Deutung der Station

·       und ein ergänzendes Wort Jesu

Die erste Station bildet die Tafeln in Richtung Synagoge (Höre Israel…)

Der weitere Weg geht verläuft folgendermaßen:

-      2. Station entlang der Front des Johanniterhauses     

-      3. Station Eingang Johanniterhaus

-      4. Station Mitteleingang Kirche

-      5. Station Altarraum der Kirche – bitte Eingang ganz vorne an der rechten Seite der Kirch benützen

-      6. Station um die Kirche herumgehen zum Turmeingang

-      7. Station Kirchenfront

Sie können an jeder Station verweilen und Bilder und Texte auf sich wirken lassen. Schön ist es, wenn sie sich an jeder Station auch Zeit zum Gebet nehmen.

Bitte achten sie darauf, dass immer nur eine Person an jeder Station stehen darf. Wenn eine Station schon belegt ist, können sie gerne auch zur nächsten Station gehen.

Wir wünschen ihnen auf ihrem Weg gute Impulse und Gottes reichen Segen.

 

 

 

Die Fastenaktion - 7 Wochen ohne 2020

7 Wochen ohne Logo

7 Wochen ohne Logo die Fastenaktion der Evangelischen Kirche

Am Aschermittwoch, dem 26. Februar 2020, beginnt die aktuelle Fastenaktion der evangelischen Kirche 7 Wochen Ohne. Sie steht unter dem Motto

„Zuversicht! Sieben Wochen ohne Pessimismus“.

Die evangelische Fastenaktion 7 Wochen Ohne widmet sich mit ihrem Motto 2020 der ständigen Angst und Sorge, vor allem vor der Zukunft. „Zuversicht! Sieben Wochen ohne Pessimismus“ soll dazu ermutigen, Zukunftsängste und Misstrauen zu bezwingen und dabei helfen zu erkennen, wie viel Kraft, Mut und Glaube trotz aller Widrigkeiten in uns steckt.

Die Aktion will zur Zuversicht aufrufen – in der Fastenzeit 2020 und darüber hinaus. Seit mehr als 35 Jahren lädt 7 Wochen Ohne als Fastenaktion der evangelischen Kirche dazu ein, die Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostern bewusst zu erleben, spirituell aufzutanken und neue Lebensorientierung zu finden. Millionen Menschen in ganz Deutschland lassen sich darauf ein, den Blick auf den Alltag zu verändern: für sich allein, in Familien oder als Fastengruppe in Gemeinden.

Die Wochenthemen lauten für die Aktion 2020:

  1. „Sorge dich nicht!“ (Lukas 12,22–28),
  2. „Fürchte dich nicht!“ (Exodus 14,9– 13),
  3. „Sollte dem HERRN etwas unmöglich sein?“ (Genesis 18,9–14),
  4. „Ich hoffte auf Licht, und es kam Finsternis“ (Hiob 30,24–31),
  5. „Meine Zuversicht ist bei Gott“ (Psalm 62,2–8),
  6. „Klopfet an, so wird euch aufgetan!“ (Matthäus 7,7–11)
  7. „Denn wir sind gerettet auf Hoffnung hin“ (Römer 8,24–28).

Weitere Informationen: www.7-wochen-ohne.de

Aktuelles und die Möglichkeit zum Austausch finden Sie unter: www.facebook.com/7wochenohne und www.instagram.com/7wochenohne .