Predigtreihe zum Thema "Angst" in Affaltrach, Eschenau und Waldbach

© (c) Foto Linke, Künzelsau, 2013

Pfarrer Dirk Grützmacher (c) Foto Linke, Künzelsau

Sechs Gottesdienste an drei Orten zum Thema Angst

Der Podcast zu den Gottesdiensten und Predigten finden auf den Seiten der Evangelischen Kirchengemeinde Waldbach-Dimbach.

Gottesdienste in Affaltrach

8. Oktober 2017 - Dirk Grützmacher 

Die Angst vor Tod und Teufel

Meine Angst erschreckt mich. Diese Angst lähmt mein Denken und Handeln. Sie reißt mir den Boden unter den Füßen weg. Etwas bemächtigt sich meiner, dass ich nicht im Griff haben kann.

Luther nannte dieses den Teufel -- und warf der Überlieferung nach -- das Tin-tenfass danach.

Die große Entdeckung des Lebens war, dass Gott uns zuerst liebt, dass wir in der Taufe mit Jesus gleichberechtigte Kinder Gottes geworden sind.

Baptizatus - Ich bin getauft!

Pfarrer Christof Weiss-Schautt (c) Evangelische Kirchengemeinde Waldbach

Pfarrer Christof Weiss-Schautt (c) Evangelische Kirchengemeinde Waldbach

15. Oktober 2017 - Christof Weiss-Schautt

Die Angst, nicht gesehen zu werden.

Die im Dunkeln sieht man nicht. Nicht gesehen werden mit dem, was mich beschäftigt. Nicht wahrgenommen wer-den mit meinen Gaben. Immer wieder erleben, ich werde übersehen. Solche Erfahrungen können zutiefst verunsi-chern, werden als Missachtung erlebt, die das Leben eng machen.

Gesehen werden. Aus dem Dunkel ins Licht treten. Sichtbar werden, gewürdigt werden mit dem, was mich ausmacht, was ich kann, das tut gut, weckt Mut, öffnet weite Räume. Ansehen ist so wichtig für uns. Was tun mir nicht alles dafür dass andere – auch Gott? uns wahrnehmen, manches ist hilfreich, an-deres nicht.

… Der Herr erhebt sein Angesicht auf uns…

Pfarrerin Gudrun Veller (c) Evangelische Kirchengemeinde Eschenau

Pfarrerin Gudrun Veller (c) Evangelische Kirchengemeinde Eschenau

22. Oktober 2017 - Gudrun Veller

Die Angst vor der Gewalt

Die Gewalt ist es, die mir Angst macht. Gewalt gegen Menschen. Gewalt gegen Fremde und Nahe. Menschen auf der Flucht ertrinken im Mittelmeer, Demonstranten und Polizisten werden geschlagen Pressefreiheit und Justiz sind in Gefahr. Menschen werden bedroht, weil sie anders glauben, lieben, aussehen.

Hatten wir das nicht alles schon einmal? Angst lähmt, lässt wegschauen, macht manipulierbar, ohnmächtig, und dann wird man selber gewalttätig. Jesus hat seine Jünger das Vaterunser gelehrt: „Erlöse uns von dem Bösen.“ Er hat die Angst nicht kleingeredet, nicht ausgeredet, sondern angeschaut:

In der Welt habt ihr Angst!

Pfarrerin Petra Schautt (c) Evangelische Kirchengemeinde Waldbach

Pfarrerin Petra Schautt (c) Evangelische Kirchengemeinde Waldbach

29. Oktober 2017 - Petra Schautt

„Hoffentlich trifft es mich nicht!“ – Angst vor Krankheit

„Meine Mutter war im Alter dement. Ich bin inzwischen so vergesslich… Hoffentlich werde ich nicht auch dement.“ 

Wie viele Menschen haben Angst, nicht mehr selbstbestimmt und in Würde le-ben zu können. Aber können Gottes geliebte Kinder überhaupt ihre Menschenwürde verlieren?

Diagnosen können Lebensfreude beeinträchtigen, auch wenn es noch gar keine Symptome gibt.

Wichtig ist es deshalb, im Hier und Jetzt zu leben, jeden geschenkten Tag auszukosten.


Samstag, 11. November 2017 18.00 - 20.00 Uhr

Nacht der tausend Lichter 

Ein Gottesdienst für alle Sinne 

Kilianskirche Waldbach 

Pfarrer Johannes Veller (c) Evangelische Kirchengemeinde Eschenau

Pfarrer Johannes Veller (c) Evangelische Kirchengemeinde Eschenau

19. November 2017 - Johannes Veller

Die Angst als Lebensthema

Angst vor sozialem Abstieg. Vor falscher Ernährung. Angst vor dem Älterwerden.

Je besser es uns geht, desto mehr Sor-gen machen wir uns. Angst kann zum bestimmenden Lebensthema werden.

Jesus sagt in der Bergpredigt: Sorgt nicht um euer Leben, was ihr essen und trinken werdet; auch nicht um euren Leib, was ihr anziehen werdet. Ist nicht das Leben mehr?